SIWF – ärztliche Weiter- und Fortbildung
 
Recht
Patientenverfügung

Patientenverfügung

Mit einer Patientenverfügung sorgt man für Situationen vor, in denen man nicht mehr selber entscheiden kann. Man hält im Voraus fest, welchen medizinischen Massnahmen man zustimmt und welche man ablehnt. Das erlaubt es Ärztinnen und Ärzten gemäss dem Willen des Patienten zu handeln und entlastet auch Angehörige.

Die FMH und die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) stellen Patientinnen und Patienten eine Patientenverfügung in zwei Varianten (ausführliche Version und Kurzversion) sowie eine Hinweiskarte fürs Portemonnaie zur Verfügung.

Patientenverfügung selbst ausdrucken

Die Patientenverfügung kann bis auf die Unterschrift elektronisch ausgefüllt, gespeichert und ausgedruckt werden. Wir tragen damit den individuellen Bedürfnissen der Benutzerinnen und Benutzer Rechnung. Mit dem Befehl «Vorhandene Felder markieren» oben rechts auf dem Formular werden die auszufüllenden Felder als Hilfe für den Benutzer sichtbar. Wir empfehlen Ihnen, das Dokument zuerst herunterzuladen und abzuspeichern, bevor Sie es ausfüllen.

Eine Patientenverfügung muss unterschrieben werden, damit sie gültig ist. 

Bitte beachten Sie, dass die FMH keine Patientenverfügungen verwaltet. Senden Sie Ihre Patientenverfügung deshalb nicht an die FMH.

Patientenverfügung bestellen

In gedruckter Form ist die Patientenverfügung in Deutsch und Französisch verfügbar. Ein oder zwei Sets der gedruckten Patientenverfügung inklusive Hinweiskarte können Sie gegen ein vorfrankiertes Rückantwortcouvert kostenlos bei der FMH bestellen.

Geben Sie dazu an, ob Sie die Patientenverfügungen in Deutsch oder Französisch wünschen und senden Sie ein vorfrankiertes C5-Rückantwortcouvert (85 Rappen) an folgende Adresse:

FMH Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte
«Patientenverfügung»
Postfach 300
3000 Bern 15

Paketbestellungen

Wünschen Sie eine grössere Anzahl Patientenverfügungen? Wir verschicken Pakete à 50 Sets (ein Set umfasst die Kurzversion, die ausführliche Version, die Erläuterungen und die Hinweiskarte) für CHF 112 inklusive MwSt. und exklusive Versandkosten. Hier gelangen Sie zum Bestellformular.

Wünschen Sie sprachgemischte Pakete? Das ist möglich, bitte wenden Sie sich hierfür an kommunikation@fmh.ch. Auch sprachgemischte Pakete enthalten immer 50 Sets.

Das Wichtigste in Kürze

Stellen Sie sicher, dass Ihre Patientenverfügung im Ernstfall auch wirklich beachtet wird:

Verfassen einer Patientenverfügung

  • Jede urteilsfähige Person kann eine Patientenverfügung verfassen.
  • Das Erstellen einer Patientenverfügung ist ein höchstpersönliches Recht: Es ist ausgeschlossen, eine Patientenverfügung für eine andere Person zu verfassen.

Aufbewahren der Patientenverfügung

  • Übergeben Sie eine Kopie der Patientenverfügung Ihrem behandelnden Arzt sowie Ihren Vertretung- oder Vertrauenspersonen.
  • Tragen Sie die Hinweiskarte mit den Angaben zur Vertretungsperson sowie zum Aufbewahrungsort der Patientenverfügung in Ihrem Portemonnaie.

​​​​​​​Gültigkeit der Patientenverfügung

  • Jede Patientenverfügung muss das Erstellungsdatum und die Unterschrift der verfügenden Person enthalten.
  • Die Patientenverfügung muss dem aktuellen Willen des Verfassers entsprechen. Es empfiehlt sich deshalb, die Patientenverfügung alle zwei Jahre neu zu datieren und zu unterschreiben oder – wenn der Inhalt angepasst werden soll – gänzlich neu zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

FMH Generalsekretariat
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
Fax 031 359 11 12
info

Kontaktformular

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

MPA Schweiz

ReMed

PAT-BVG

Ärztestatistik

Folgen Sie uns auf Twitter

FMH Twitter
© 2019, FMH Swiss Medical Association