Ophthalmologie

Mit dem Erwerb des Titels Facharzt für Ophthalmologie und dem Schwerpunkt Ophthalmochirurgie soll der Kandidat sich darüber ausweisen, im Gebiet der Augenheilkunde verantwortungsbewusst, selbständig und nach den geltenden Regeln der ärztlichen Kunst und Wissenschaft tätig zu sein. Der Weiterbildungskandidat ist zum Zeitpunkt der Prüfung in der Lage, Inhalte des Lernzielkataloges fachgerecht zu behandeln und im gegenseitigen Gespräch als kompetenter Fachvertreter zu diskutieren.
​​​​​​​

Anhang zum Weiterbildungsprogramm

Facharztprüfung

Voraussetzung für die Erteilung des Facharzttitels ist eine bestandene Facharztprüfung. Sie ist in allen Fachgebieten obligatorisch. Dafür zuständig sind die Fachgesellschaften, welche die Facharztprüfungen mindestens einmal jährlich durchführen.

Ophthalmologie

Datum
Freitag/Samstag, 10. und 11. Mai 2019

Ort
Le Palais des Congrès de Paris
2, Place Porte Maillot
Niveau 3, côté Paris
F-75017 Paris

Prüfungsgebühr
CHF 2 000.— für Assistenten- und Aktivmitglieder der SOG (Mitgliedschaft mind. 2 Jahre)
CHF 3 000.— für Nicht SOG-Mitglieder

Diese Gebühr deckt die Einschreibegebühr für die Facharztprüfung und die Einschreibegebühr für die Prüfung EBO. Die Reise nach Paris und die Unterkunft müssen vom Kandidaten selbst organisiert werden.

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten. Anwendbar sind die Bestimmungen der WBP, welche am 1. Juli 2014 in Kraft gesetzt wurden. Siehe www.sog-sso.ch > Weiterbildung > Weiterbildungsprogramm Facharzt für Ophthalmologie.

Kandidaten, welche sich am 10. Mai 2019 in ihrem letzten fachspezifischen Weiterbildungsjahr für Ophthalmologie (siehe Ziffer 2.1 des Weiterbildungsprogramms) befinden, sind eingeladen sich auf der Webseite der SOG anzumelden (www.sog-sso.ch > Weiterbildung > Facharztprüfung für Ophthalmologie). Die Online-Anmeldung zur Facharztprüfung für Ophthalmologie muss via SOG-Sekretariat erfolgen. Bei einer Anmeldung direkt via EBO ist die Erlangung des Facharzttitels für Ophthalmologie nicht möglich. Die Weiterleitung der Anmeldungen der Kandidaten an die EBO erfolgt über das SOG Sekretariat.

Anmeldefrist
01.10.2018 – 31.10.2018

Anmeldung
Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft SOG
Verwaltungssekretariat, Prüfungskommission
c/o IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Anna Schmidt, Münsterberg 1, CH-4001 Basel
Tel. +41 61 271 35 51
Fax +41 61 271 33 38
Internet www.sog-sso.ch
E-Mail: fap-sog@imk.ch

Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Ophthalmologie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: 

Die Facharztprüfung für Ophthalmologie findet in Paris (Frankreich) statt. Einerseits wird die Prüfung für Ophthalmologie gemeinsam mit derjenigen der EBO abgewickelt, andererseits bleiben jedoch die beiden Prüfungen für Ophthalmologie und EBO unabhängig voneinander. Unterschiedlich sind insbesondere die Anforderungen für das Bestehen der Prüfung und die Rekursmöglichkeiten bei allfälligen Beschwerden.

Für den schweizerischen Teil der Facharztprüfung (Facharzttitel) gilt das Weiterbildungsprogramm Ophthalmologie. Es findet eine schriftliche und eine mündliche Prüfung statt. Details siehe im Weiterbildungsprogramm (Ziffer 4).

Schwerpunktprüfung

Ophthalmochirurgie

Datum
Samstag, 9. November 2019

Ort
Bern, Inselspital, Wirtschaftsgebäude Eingang 35, Raum Paradiso und Mondo

Prüfungsgebühr

  • CHF 2'500.- für Assistenten- und Aktivmitglieder der SOG (ab Aufnahme 2017)
  • CHF 3'500.- für Nichtmitglieder
     

Zulassungsbedingungen
​​​​​​​
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO).

Zur Schwerpunktprüfung wird zudem nur zugelassen, wer über einen eidgenössischen oder anerkannten Facharzttitel Ophthalmologie verfügt und mindestens ein Jahr der reglementarischen Weiterbildung für den Schwerpunkt ausweist. Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist ausserdem der Nachweis von mindestens 150 selbstständig durchgeführten Eingriffen gemäss Operationskatalog zum Zeitpunkt der Anmeldung (vgl. Ziffer 4.5.2 des Weiterbildungsprogramms Facharzt Ophthalmologie, Anhang 1, Schwerpunkt Ophthalmochirurgie vom 20.03.2019). Es werden maximal 125 Operationen pro Segment berücksichtigt.

Die detaillierten Prüfungsbedingungen finden Sie im Weiterbildungsprogramm, welches auf der Website des SIWF zu finden ist.

Anmeldefrist
1. Juni  bis 30. August 2019

Anmeldung
Online: www.sog-sso.ch​​​​​​​

Kontakt
Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft SOG
Sekretariat Prüfungskommission, Anna Schmidt
c/o IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Münsterberg 1
CH-4001 Basel

Tel.      +41 61 561 53 66
Direkt  +41 61 561 53 51

Mail: fap-sog@imk.ch
Web: www.sog-sso.ch

Informationen
Das Bestehen der Schwerpunktprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Schwerpunktes Ophthalmochirurgie ; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: 

 

Arbeitsplatz-basierte Assessments

Die Mindestzahl Arbeitsplatz-basierter Assessments pro Jahr beträgt vier. Deren Durchführung ist in den Logbüchern zu vermerken.

Kontakt

SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
siwf

Kontaktformular
Lageplan

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

Ärztestatistik

SAEZ Stellenmarkt

© 2019, SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung