SIWF - Schweizerisches Institut für Weiter- und FortbildungSIWF - Schweizerisches Institut für Weiter- und Fortbildung Rubrik SIWF

Ausbildung – medizinisches Basiswissen

Wer als Ärztin oder Arzt arbeiten will, beginnt seine medizinische Laufbahn mit dem Studium der Humanmedizin. Dafür zuständig sind in der Schweiz die Universitäten Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich.

Das an der Universität erworbene eidgenössische Arztdiplom ist Voraussetzung, um eine Weiterbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt zu beginnen. Der Facharzttitel ist eine der Voraussetzungen um eine selbständige Praxistätigkeit aufnehmen zu können.

Fragen rund um das Medizinstudium – zum Beispiel in Bezug auf die Zulassung und zur Anerkennung von ausländischen Studienzeiten – beantworten die Dekanate der medizinischen Fakultäten und die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS).

 


 

Die Schweizerische Medizinische Interfakultätskommission (SMIFK) hat einen umfassenden Lernzielkatalog erarbeitet (2. Auflage Juni 2008).

 

Für Ärztinnen und Ärzte mit ausländischem Diplom

Für die Anerkennung von Arztdiplomen aus den EU-Mitgliedstaaten ist die Medizinalberufekommission (MEBEKO) zuständig.

Ärztinnen und Ärzte mit einem Diplom ausserhalb der EU können das eidgenössische Arztdiplom unter Umständen auch erwerben, ohne Schweizer Bürger zu sein. Die Bedingungen dazu legt ebenfalls die MEBEKO fest.

© 2017,

SIWF Schweizerisches Institut für
ärztliche Weiter- und Fortbildung,
FMH,
Elfenstrasse 18,
Postfach 300,
3000 Bern 15,

Phone +41 31 359 11 11,
E-Mail: siwf